Forschung

Forschungsarbeiten und -projekte

  • Arbeit mit sogenannten verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Insbesondere das Thema ADHS wird kritisch beleuchtet. Zur Zeit läuft zusammen mit dem Kollegen Prof. Dr. Mattner ein ADHS-Präventionsprojekt in Darmstädter Schulen.

  • Heilpädagogik, psychoanalytische und integrative Pädagogik. Die Arbeit mit behinderten und benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Kontext der Herstellung gemeinsamer Lebens- und Lernumfelder ist Gegenstand dieses Forschungschwerpunkts. Zur Zeit läuft zusammen mit dem Kollegen Prof. Dr. Naumann ein Evaluationsprojekt in den kommunalen Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Seeheim-Jugenheim.

  • Umgang mit Behinderung. Vor allem interessieren die Sozialisationserfahrungen betroffener Menschen, wobei sich die Forschungsfrage auf die unbewußte Bedeutung der Behinderung bzw. Störung konzentriert. Wie müssen die professionellen Beziehungen gestaltet werden, um zu einer emanzipativen Praxis beitragen zu können?

  • Kooperation von Schule und Sozialpädagogik. Die Zusammenarbeit dieser beiden Bereiche hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Die Begleitung der Berufspraktikant/innen, die in verschiedenen Schultypen in der Region eingesetzt werden, fokussiert diese Kooperation.

Weitere Informationen